in motion and more

Unterwegs

Endlich können wir auch die Stand UP Paddle Boards in betrieb nehmen. Der viele Wind hat es ja bisher nicht zugelassen. Also rauf auf die SUP`s und los. Pause machten wir 2 Buchten weiter, nach ca. 2 km Paddeln. Der Katamaran hört übrigens auf den Namen „Wonderful“ und ist in Malta registriert.

Weiterlesen

Um den Wind etwas zu entkommen sind wir am Abend spontan nach Pilos gefahren, das ist die nächst größere Stadt und etwa 20 km von Finikounda entfernt. Und siehe da am Hafen war die „Star Flyer“, ein Großsegler, vertäut und ist kurz darauf wieder ausgelaufen. Ein mächtiges und imposantes Schiff mit 115m länge und seinen […]

Weiterlesen

Seit Tagen bläst der Wind aus Nordost über unseren Platz und in die Bucht. Am Abend und in der Nacht ist daher sehr kühl, was etwas untypisch für diese Jahreszeit ist. die Jugendlichen Surfer haben aber ihre Freunde und können es auf dem Wasser so richtig krachen lassen. Mit DerDrohne bin ich heut bei bis […]

Weiterlesen

Unser Campingplatz ist durch die starken Regenfälle Ende Juni richtig erblüht. Zum Glück waren wir noch nicht da als diese Unwetter niedergingen. Aber es ist wunderschön hier und sogar am Strand kommen junge Triebe aus dem Boden.

Weiterlesen

Das Brett ist reaktionsfreudiger, agiler und passt super!

Weiterlesen

Gut gelaunt ging es am Freitag Nachmittag los. Die erste Etappe führte uns nach Bodensdorf am Ossiachersee wo wir bei Freunden einen äußerst gemütlichen Abend und die Nacht verbringen konnten.  Zeitig in der Früh ging nah Venedig wo um 12 Uhr die Fähre nach Patras ablegen sollte. Leider kam die Fähre schon mit etwas Verspätung […]

Weiterlesen

Was gibt es schöneres als seine Freizeit am oder im Wasser zu verbringen. Heute war wieder so ein Tag. Sommerlich mit sehr warmen Temperaturen, dazwischen ein Gewitterschauer und später wieder sonnig und wenig Wind.

Weiterlesen

Das warme Frühjahr hinterlässt an der Alten Donau ihre Spuren. Seit Wochen haben sich die Algen, die für die gute Wasserqualität zuständig sind unglaublich heftig vermehrt und sind bis an die Oberfläche gewachsen. Bootfahren, Segeln, Stand Up Paddeln oder Schwimmen war nur mehr schwer möglich. Die Stadt hat ja einige sogennannte „Mähboote“, die eben diese […]

Weiterlesen

Bei der sechsten Teilnahme am Österreichischen Frauenlauf schaffte Brigittawieder ein persönliche Bestzeit über die 5 km Strecke. In der Zeit von 0:27:52 wurde sie in der allgemeinen Klasse 1858, und der Klassenwertung W60 belegte sie Platz 17. Ist doch nicht schlecht!

Weiterlesen

    Toter Grund, so heißt ein kleines Naturschutzgebiet mitten in Wien. Der Tote Grund liegt „auf“ der Donauinsel zwischen Steinspornbrücke und Kraftwerk Freudenau. Im Frühling nisten dort Kormorane, Reiher, Schwäne und sicher viele andere Tiere wie auch Ringelnatter, Schildkröten. Es ist schön solche Schutzgebiete in der Großstadt zu haben.

Weiterlesen