in motion and more

Die Reise nach Griechenland

Gut gelaunt ging es am Freitag Nachmittag los. Die erste Etappe führte uns nach Bodensdorf am Ossiachersee wo wir bei Freunden einen äußerst gemütlichen Abend und die Nacht verbringen konnten.  Zeitig in der Früh ging nah Venedig wo um 12 Uhr die Fähre nach Patras ablegen sollte. Leider kam die Fähre schon mit etwas Verspätung in Venedig an, und die Crew war außerstande die Verladung der Fahrzeuge in gewohnter Ordnung zu organisieren. Sei wurden es dann schon eine dreistündige Verspätung bei der Abfahrt in Venedig.  bei der Ankunft in Igumenitsa waren es schon 4 Stunden Verspätung. In Igumenitsa verliesen Clemens und Anja die Fähre um nach Ioannina und später nach Meteora zu fahren. Letztlich sind wir um nach 2 Uhr früh in Patras angekommen wo ich nach über einer Stunde endlich mit dem Auto die Fahre verlassen konnte.

Das positive an der Verspätung war, das nur sehr wenig Verkehr Richtung Finikounda war, wo wir nach etwas mehr als 3 Stunden

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .