SUP von oben

Schon ein geiler Blick von oben, oder?

Stand Up Paddeln mit den Kids

DCIM113GOPROG0277591.

Bei traumhaften Wetter konnten wir die Alte Donau mit den SUP Boards befahren. Gerade im Frühling beginnt auch auf dem Wasser einiges zu blühen, und wenn man genau beobachtet findet sich auch so manches Tier im Wasser.

Männerspielzeug

Das ist sie also, die GoPro Karma Drohne! Easy to fly, und ich schwöre, da fliegt sich jede Spielzeugdrohne aus dem Spielwarenhandel schwerer. Jetzt wird einmal getestet und das Flugverhalten erforscht, um die Drohne sicher in der Luft bewegen zu können.

In Zukunft gibt jetzt auch Bilder beim Surfen, Stand UP Paddeln, ….. aus der Luft!

Österreichischer Frauenlauf 2017

Bei perfekten Laufwetter (13 Grad, bewölkt und kühler Westwind) fand der Österreichische Frauenlauf statt. Es war bereits die 30 Auflage dieser Veranstaltung. Insgesamt nahmen an allen Bewerben (5 km, 10 km und 5 km Nordic Walking) 35 000 Frauen teil.

Für Brigitta war es die fünfte Teilnahme in folge. Mit einer Zeit 28:48,4 Minuten für die 5 km, kam sie als 35. in ihrer Altersklasse in Ziel. In der Gesamtwertung belegte sie den 3197 Platz bei fast 21 000 Teilnehmerinnen.

 

Geburtstag

Einen runden Geburtstag feiert man nicht alle Tage, und schon gar nicht den 60-iger! Das ist endlich einmal ein Grund einige Freunde und Wegbegleiter der letzten Jahre zu einem gemütlichen Abend einzuladen.

Alles aber ohne wissen von Brigitta – die Überraschung für Brigitta ist gelungen!

Gmunden

Ein letztes Wochenende in Obernberg am Inn. Nachdem Felix einen  seinen neuen Job mit 1.6. in Wiener Neustadt antritt,  muss die Wohnung fertig geräumt und ein wenig renoviert und dann zurückgegeben werden.  Also Freitag und Samstag ausmalen, putzen die letzten Sachen ins Auto laden um am Sonntag noch Zeit für das Salzkammergut zu haben.

Den Sonntag verbrachten wir dann in Gmunden am Traunsee.  Bei zuerst ganz schlechten Wetter, wurde das Wetter zusehends besser und sonnig. So zeigte sich dann Gmunden von seiner besten Seite.

Endlich wieder Radfahren

Der April war ja eine wettertechnische Herausforderung. Abgesehen vom Skifahren zu Ostern ging ja nicht viel. Eindeutig zu kalt, zu windig und zu regnerisch und geschneit hat es sogar auch noch. Und das in den beiden letzten Aprilwochen. Da bewahrheitet sich doch das Sprichwort: „Der April macht was er will!“.

Na gut, jetzt hat der Mai ja begonnen und damit endlich rauf aufs Rad!

Tiergarten

An einen sonnigen Wochenende ist der Tiergarten Schönbrunn wohl nicht zu empfehlen. Gefühlte 5 Millionen Menschen sind da unterwegs. Aber wir haben ja eine Jahreskarte.

Man  trifft aber dann doch Menschen die man kennt. So geschehen an diesen Sonntag. eine befreundete Familie aus Graz, mit denen wir viele Sommer in Finikounda verbracht haben, und bereits viele Jahre nicht mehr getroffen haben, trifft man genau dann wenn man es nicht erwartet. Das Pläuschchen war doch sehr nett.

Der Vorteil von sonnigen Tagen im Tiergarten ist aber das auch die Tiere gute Laune versprühen bzw. sich anders als an bewölkten oder kühleren Tagen verhalten.

Die Kattas mit den beiden Jungtieren, die Orang Utans waren auch im Freigehege anzutreffen, die jungen Pandas verschlafen sowieso den ganzen Tag, Eisbären die sogar im Laufschritt zu sehen waren oder doch das imposante Hinterteil eines Flußpferdes, alles ist an so einem Tag möglich.

Schisaison zu Ende

Bei richtig winterlichen Verhältnissen ging am 17.4. die Schisaison zu Ende. Meine Skiline hat folgende Auswertung ergeben:

277137 Höhenmeter, 593 Liftfahrten und 1374 Pistenkilometer

Mit dieser Bilanz bin doch sehr zufrieden. Ach ja, Osterschifahren kann man nur empfehlen.

(alle Bilder mit GoPro Hero 5)

1. SUP Tour 2017

DCIM102GOPROG0169380.JPG

Die letzten Tage hatte es ja schon fast sommerliche Temperaturen und Sonnenschein pur. Was lag also näher als den Sonntag für eine erste SUP Tour zu nutzen.

Alles rein ins Auto und ab zum Neusiedler See. In Neusiedl am See nutzen wir gleich einen Segelkanal um zum See zu paddeln. Das war auch eine sehr gute Idee denn erstens kann man die Vogelwelt in den Uferbereichen direkt beobachten und man kommt so in Bereiche des Sees die man sonst kaum erreicht.